MITGLIEDER des NETZWERKS

Ziel des NETZWERK diabetischer Fuß LEIPZIG

Unser Ziel ist die Verbesserung der Versorgungsstruktur der Patienten mit diabetischem Fußsyndrom. Dabei ist die Senkung der Amputationsrate unsere gemeinsame Herausforderung.

Die Arbeitsgemeinschaft Diabetischer Fuß der Deutschen Diabetes Gesellschaft hat in ihrer Oppenheimer Erklärung eine so genannte „Amputationsnotbremse“ formuliert: „Vor jeder geplanten Amputation sollte eine neurologische und angiologische Untersuchung durchgeführt und sowohl ein Gefäßchirurg als auch ein Diabetologe hinzugezogen werden.“
Um eine schwellenlose Versorgung zu erreichen, wurden von Anfang an die Kassen und die stationären Einrichtungen mit integriert. Der Diabetikerbund als Patientenverband wird über unsere Aktivitäten informiert.

Durch die Zusammenführung und Therapieabstimmung von Chirurgen, Angiologen, Diabetologen, Neurologen, Sporttherapeuten, Orthopädieschuhmachermeistern, Fachfußpflegern und Diabetesberaterinnen ist der Praxisverbund als Angebot für Hausärzte und Patienten gegründet worden.

Durch vielfältige Aktivitäten soll das Problembewusstsein bei Betroffenen und Ärzten geweckt und Angebote zur Lösung unterbreitet werden.

Für die Arbeit des Praxisverbundes steht kein Extrabudget zur Verfügung. Die Abrechnung kann nur innerhalb des üblichen Budgets der beteiligten Praxen erfolgen.

Hier finden Sie eine nach Fachbereichen sortierte Übersicht sämtlicher Mitglieder unseres Netzwerks

NETZWERK Diabetischer Fuß LEIPZIG
Geschäftsstelle: Marktstraße 2-6, 04177 Leipzig
Telefon: 0341 232 97 82  |  Telefax: 0341 550 22 97  |  E-Mail: info@fussnetzleipzig.de

IMPRESSUM   |   DATENSCHUTZERKLÄRUNG